Zum Inhalt springen

Hochfest Mariä Himmelfahrt

Das Hochfest der Aufnahme Mariens in den Himmel wurde in der römischen Kirche als das Fest des „Heimgangs Mariens“ schon im 7. Jahrhundert begangen. Im christlichen Osten sind die Ursprünge dieses Festes noch viel älter.

Am 1. November 1950 hat Papst Pius XII. das Dogma der Aufnahme Mariens mit Leib und Seele in den Himmel verkündet.

Nach altem Brauch werden an diesem Tag die Blumen- und Kräuterbüschel gesegnet. Sie erinnern an die vielen Ehrentitel der Gottesmutter, zugleich erbittet man den Segen Gottes für die Kräuter als Heilpflanzen.

Jahr des heiligen Josef

 

Wir feiern in der Weltkirche heuer das Josef-Jahr.

Am 19. März, am Hochfest des hl. Josef begehen wir dies in besonders festlicher Weise.

Der hl. Josef ist besonders der Patron der Arbeit, der Sterbenden und der Kirche.

Papst Franziskus, der dieses Josef-Jahr ausgerufen hat verrät in seinem Schreiben, dass seine Gedanken über den hl. Josef und das Ausrufen eines Josef-Jahres während der Corona-Pandemie in ihm gereift sind. Die Covid-19-Pandemie hat nämlich deutlich gemacht, so der Papst, welch große Bedeutung gewöhnliche Menschen in der Gesellschaft und im Zusammenleben haben.

Josef ist – so der Papst – wie viele stille Helden der Pandemie – ein Vorbild an Mut und Fürsorge, an Einsatzfreude und Verantwortung sowie treuer, täglicher Pflichterfüllung.

Bringen auch wir dem hl. Josef, dem Nährvater Jesu unsere Verehrung und unser Vertrauen entgegen.

Alte Handys für Familien in Not spenden - Aktion von missio

Wenn Sie alte Handys spenden, bewirken Sie damit viel Gutes:

An erster Stelle steht hierbei der Umweltschutz: Da die seltenen, wertvollen Rohstoffe wie Gold recycelt werden, muss weniger Material umweltschädigend abgebaut werden. Nicht recycelbare Stoffe werden fachgerecht entsorgt und können somit nicht mehr die Umwelt belasten.

Auch den Menschen in der Demokratischen Republik Kongo helfen Sie, wenn Sie Ihr Althandy über missio spenden. Aus dem Erlös des Recyclingsund der Wiederverwertung werden Familien in Not durch die Aktion Schutzengel unterstützt.

Eine Box für Ihre alten Handys steht im Eingangsbereich (jetzt Ausgangsbereich) der Kirche St. Peter und Paul, Werkvolkstraße 16, 91126 Schwabach.

Weitere Infos unter: https://www.missio-hilft.de/mitmachen/aktion-schutzengel/aktionen/handys-spenden/

 

Ehrenamt in der Kirche

Ehrenamtliches Engagement – ein wichtiges Fundament unserer Kirche

Der Besuchsdienst Röttenbach/Mühlstetten benötigt dringend Verstärkung! Wer mithelfen möchte, unseren älteren Pfarreiangehörigen ab dem 70. Geburtstag die Geburtstagsbriefe zu überbringen, melde sich bitte bei Frau Schmidt: Telefon 8437. In Corona-Zeiten erfolgen keine Hausbesuche!

Mesner gesucht ....

Ehrenamtliches Engagement – ein wichtiges Fundament unserer Kirche

 

Unserer Pfarrei St. Wunibald sucht ehrenamtliche Mesner.

Gerne werden Interessierte eingearbeitet und können bei einem Mesnerkurs hier bei uns in der Pfarrei und wer möchte auch an einem Mesnerkurs unseres Bistums teilnehmen.

Wenn Sie zukünftig diesen Dienst übernehmen möchten, dann melden Sie sich einfach in unserem Pfarrbüro.

Helfer für vielerlei Aufgaben in unserer Pfarrei sind immer herzlich willkommen.

 

Ihr Pfarrer Matthäus Ottenwälder, Dekan

Fleissige Bienen gesucht ....

... unser Putzteam in St. Wunibald sucht fleissige Bienen für die Mithilfe bei der Kirchenreinigung.

1 mal im Monat wird unsere Kirche St. Wunibald geputzt und hierfür brauchen wir fleissige Hände.

Sie möchten sich ehrenamtlich engagieren und haben Interesse und Zeit ... weitere Informationen bei:

Brigitte Hartmann

Tel. 09172-700318

"Mut-zur-Liebe" ist das Wochenende für die Brautleute - Ehevorbereitung

Die nächsten Termine

Seite 1 von 1 1

Donnerstag, 07. Oktober
14.00 Uhr
Freitag, 08. Oktober
19.00 Uhr
Samstag, 09. Oktober
17.00 Uhr

Seite 1 von 1 1

Gottesdienste heute

Seite 1 von 1 1

Dienstag, 28. September
18.30 Uhr
Rosenkranz
Ort: St. Wunibald
19.00 Uhr

Seite 1 von 1 1