Zum Inhalt springen

Vorschau: Firmung 2020

Vorschau: Firmung 2020

Wenn du in der 8. Klasse oder älter bist und im Juli 2020 gefirmt werden möchtest,

bist du mit deinen Eltern recht herzlich zum Infoabend am 27.11.19 um 19:00

Uhr im Pfarrsaal Ggd eingeladen. Das Anmeldeformular erhältst du mit einem

persönlichen Brief bis 15.10.19. Falls du keinen Brief erhalten hast, kannst du das

Formular im Pfarrbüro, am Schriftenstand in der Kirche abholen

oder auf www.kathgeo.de herunterladen.

Anmeldeschluss: 13.11.19

Herzlicher Empfang des neuen Kaplans

RÖTTENBACH/MÜHLSTETTEN/GEORGENSGMÜND(ao): „Heute ist ein Freudentag!“ Mit diesen Worten hieß Dekan Matthäus Ottenwälder den neuen Kaplan für den Pfarrverband Röttenbach-Mühlstetten-Georgensgmünd, Kilian Schmidt, bei einem Festgottesdienst in Röttenbachs St. Marienkirche herzlich willkommen.

Es sei angesichts der heutigen kirchlichen und gesellschaftlichen Situation nicht selbstverständlich, einen Priester zu bekommen, erklärte Ottenwälder und verwies auf das große Aufgabenfeld des „Dienstes für Gott und für die Menschen“. Auf des Dekans Frage: „Bist du für diesen Dienst bereit?“, versicherte der Kaplan mit fester Stimme: „Ja, ich bin bereit!“

An die gemeinsame Messfeier folgten mehrere Begrüßungsreden: Anton Schmidpeter, Pfarrgemeinderatsvorsitzende von Röttenbach-Mühlstetten, sprach in seinen herzlichen Grußworten die Freude aller Gottesdienstbesucher und pfarrlichen Gruppierungen darüber aus, dass wieder ein Kaplan in Röttenbachs Pfarrhaus daheim ist und „segensreich und hilfreich zusammen mit Dekan Ottenwälder wirken wird“. Dabei erwarte man einen „offenen und fairen Umgang miteinander, ein gesprächbereites und gut erreichbares Pfarrhaus für jeden sowie gute Ideen und wertvolle Schritte zum Seelenheil für Kinder, Jugendliche und Erwachsene“. Die Palette der Umsetzungsmöglichkeiten sei groß - „von den Ministranten über Kinderkirche, Jugendarbeit, Seniorenbetreuung bis zur Krankenseelsorge“. Als Begrüßungsgeschenk überreichte Schmidpeter einen Kasten Spalter Bier, das „nach anstrengenden Tagen sicherlich zur Entspannung beitragen kann“. Dann dankte er Christe Kauschka für die Orgelbegleitung im Gottesdienst.

Georgensgmünds Pfarrgemeinderatsvorsitzende Petra Buchner verband ihr herzliches Willkommen mit dem Wunsch für den Kaplan, dass „Sie sich wohlfühlen in den Pfarrgemeinden und die Aufgaben und Herausforderungen mit Gottes Hilfe zum Wohle aller meistern mögen“. Die Überreichung von Brot und Salz unterstrich ihren Segenswunsch. Bürgermeister Thomas Schneider schloss sich den herzlichen Willkommensworten an und sicherte die Unterstützung durch die politische Gemeinde zu.

Besonders gespannt waren dann die Messbesucher auf die Vorstellungsworte ihres neuen Kaplans. Bei seinem Lebenslauf konnte er ungewöhnlich viele und zugleich verschiedenartige Stationen anführen: Geburt in Berlin, als Mitglied einer Ordensgemeinschaft  in Österreich und Brasilien, Lehrerstudium in Erfurt, Theologiestudium im Wienerwald und Eichstätt, Praktika in Ingolstadt, Eichstätt und Herrieden, Diakon in Allersberg und schließlich Kaplan in Rednitzhembach.

Besonders beeindruckte dann das Aufzeigen seines Glaubensweges mit den Worten: „Ich bin in einer Großfamilie mit drei Schwestern und fünf Brüdern aufgewachsen. Für diese Erfahrung bin ich meinen Eltern sehr dankbar. Meine Familie hat mich ebenso wie mein Heimatpfarrer und einzelne Personen geprägt und den Reichtum und die Schönheit des Glaubens erschlossen. Die Erfahrung des lebendigen Gottes im eigenen Leben und damit die ganz persönliche Begegnung mit Christus und seinem Reich sind mitentscheidend für das Glaubensleben jedes Einzelnen und der Kirche, damit wir Salz der Erde und Licht der Welt sein können.“

Schmidts Schlussworte, die besonders berührten, erwiderten die Messbesucher mit lang anhaltendem Applaus. Der Kaplan bekannte: „Ich kann nur weitergeben, was ich selbst habe. Die Verbindung mit Gott wächst nur im Gebet, wenn ich sein Wort aufnehme, meinen eigenen Glauben immer mehr kennen lerne und praktiziere, Gott an mir handeln lasse und das fortsetze, was mit der Taufe begonnen hat.“

Den folgenden Stehempfang am Kirchenvorplatz nutzten die Messbesucher zu persönlichem Willkommensgruß und erstem gegenseitigen Kennenlernen. – Text und Foto: Alois Osiander

Archiv Meldungen

Die nächsten Termine

Seite 1 von 3 1 2  3 >>

Freitag, 18. Oktober
19.00 Uhr
Ökumenischer Männerbibelkreis im Pfarrsaal. Monatliches Treffen von Männern,
Ort: Pfarrsaal Georgensgmünd
Veranstalter: Richard Meyer
Samstag, 19. Oktober
14.00 Uhr
19.00 Uhr
Sonntag, 20. Oktober
14.00 Uhr
19.00 Uhr
Montag, 21. Oktober
19.30 Uhr
Erstkommunion-Elternabend
Ort: Pfarrsaal Georgensgmünd
Veranstalter: Kath. Pfarramt
Dienstag, 22. Oktober
19.45 Uhr
Gemeinsame Sitzung Evang. Kirchenvorstand und Kath. Pfarrgemeinderat
Ort: Pfarrsaal Georgensgmünd
Veranstalter: Ev. und kath. Pfarrgemeinderäte
Mittwoch, 23. Oktober
19.30 Uhr
BIBEL-TEILEN – Hauskirche
Ort: Pfarrsaal Georgensgmünd
Veranstalter: Bibelkreis

Seite 1 von 3 1 2  3 >>

Gottesdienste heute

Seite 1 von 1 1

Donnerstag, 17. Oktober
18.25 Uhr
18.30 Uhr
19.00 Uhr
19.00 Uhr
Hl. Messe
Ort: Maria Königin

Seite 1 von 1 1